Tag Archive for 'Depp'

Der neue Taxi Driver

Jede Epoche hat ihre eigenen Ikonen. Manche verwirrte Teenager werden sich vermutlich jetzt das anstatt Travis Bickle an die Kinderzimmertür hängen, wie einst Fritz:

Dumm gelaufen mit dem Scheißen

muß man sich halt vorher überlegen, was man macht:

Lage in Vokuhila völlig außer Kontrolle – erste Opfer

der schrecklichen Verstrahlung gesichtet:

Ganz schlimm erwischt:

Wieso steht Guttenberg

eigentlich im Wald bei seiner Facebook-Anbiederung? Hat er Dreck am Stecken? Kann er nicht mehr in die Stadt? Sieht irgendwie aus wie ein gesuchter Sexualstraftäter, der gleich wieder in sein Baumhaus geht, weil vor seinem Haus im Ort »Hier wohnt die Sau« steht.

Politics for wimps: Beschämende deutsche Außenpolitik

Um keine Wählerstimmen zu verlieren bei den nächsten Wahlen gibt Westerwelle den Waschlappen und meint, mit der Hasenfüßigkeit hierzulande Stimmen fangen zu können. Das dürfte die unaufrichtigste und beschämendste deutsche Diplomatiegeste aller Zeiten gewesen sein. Und unklug dazu. Merkel macht da unverständlicherweise auch noch mit und düpiert diejenigen, die ihren Arsch hinhalten. Ihr ist ihr Instinkt abhanden gekommen, siehe Guttenberg, siehe Fukushima.

Anders als 2001, als Joschka zurecht nicht überzeugt von der Lügenbatterie Powells war, will er nun auf dem selben Ressentiment sich profilieren, was er einst geiselte. Unglaubwürdiger als er und Merkel gestern im Bundetag zur Atomdebatte habe ich selten jemand erlebt (Guttenberg mal ausgenomen).

Ich gebe ihr und dem Außenminister-Kasper noch genau 3 Monate.

Gestern gegen Atomkraft,

heute für mehr Aufklärung. Ich verstehe diese Waschlappen-Partei CDU nicht mehr:

»Das Kanzleramt ist mit den Untersuchungen der Marine unzufrieden. Der Bericht sei einseitig und mit zu viel Verständnis für Seefahrerrituale.«

Das war’s

mit dem Atomzeitalter. Zumindest im Westen.

Dr. nix zu Guttenberg

Bildschirmfoto 2011-02-23 um 18.22.28

So, der Schmierenkomödiant geht aus dem Leim

Guttenberg versucht gerade, seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Dumm nur, daß er die sich selber angelegt hat. Depp halt:

»Der wegen Plagiatsvorwürfen massiv unter Druck stehende Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg will seinen Doktortitel dauerhaft nicht mehr führen. Dies kündigte der CSU-Politiker bei einer Wahlveranstaltung im hessischen Kelkheim bei Frankfurt an. Wie die Universität Bayreuth mitteilte, habe Guttenberg zudem darum gebeten, den Doktortitel zurückzunehmen. Zur Begründung habe er auf “gravierende handwerkliche Fehler” in seiner Dissertation hingewiesen, teilte die Universität mit. Sie sei aber dennoch verpflichtet, die Rechtmäßigkeit der Doktorarbeit zu prüfen. Bisher hatte Guttenberg Plagiats-Vorwürfe als “abstrus” abgetan.

Guttenberg sagte in Kelkheim, beim erneuten Lesen seiner Arbeit über das Wochenende habe er selbst Fehler gesehen. Er habe “an der einen oder anderen Stelle den Überblick über die Quellen verloren”. Der Minister sagte weiter: “Es war richtig, dass ich gesagt habe, dass ich den Doktortitel nicht mehr führen werde.” An seinem Amt wolle er aber festhalten, sagte Guttenberg. Er gehe im Sturm nicht von Deck.«

Übermorgen tritt er zurück.

»Summa cum laude« aus Sicht eines Lügenbarons

Das meint Knollennase zu seiner Doktorarbeit: Einfach Blödsinn, was da drin steht. Solche statements werden die Kommission in Bayreuth und seinen »Doktorvater« Häberle sicher freuen:

„Ich habe Fehler gemacht, ich habe sie nicht bewusst gemacht“, sagte er. Zugleich entschuldigte Guttenberg sich bei denen, die er mit seiner Arbeit verletzt habe. Er wies erneut die Vermutung zurück, die Arbeit nicht selbst geschrieben zu haben. „Ich habe diese Arbeit selbst geschrieben. Ich stehe dazu, aber ich stehe auch zu dem Blödsinn, den ich geschrieben habe.“

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes