Tag Archive for 'Guttenberg'

Wieso steht Guttenberg

eigentlich im Wald bei seiner Facebook-Anbiederung? Hat er Dreck am Stecken? Kann er nicht mehr in die Stadt? Sieht irgendwie aus wie ein gesuchter Sexualstraftäter, der gleich wieder in sein Baumhaus geht, weil vor seinem Haus im Ort »Hier wohnt die Sau« steht.

So, der Schmierenkomödiant geht aus dem Leim

Guttenberg versucht gerade, seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Dumm nur, daß er die sich selber angelegt hat. Depp halt:

»Der wegen Plagiatsvorwürfen massiv unter Druck stehende Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg will seinen Doktortitel dauerhaft nicht mehr führen. Dies kündigte der CSU-Politiker bei einer Wahlveranstaltung im hessischen Kelkheim bei Frankfurt an. Wie die Universität Bayreuth mitteilte, habe Guttenberg zudem darum gebeten, den Doktortitel zurückzunehmen. Zur Begründung habe er auf “gravierende handwerkliche Fehler” in seiner Dissertation hingewiesen, teilte die Universität mit. Sie sei aber dennoch verpflichtet, die Rechtmäßigkeit der Doktorarbeit zu prüfen. Bisher hatte Guttenberg Plagiats-Vorwürfe als “abstrus” abgetan.

Guttenberg sagte in Kelkheim, beim erneuten Lesen seiner Arbeit über das Wochenende habe er selbst Fehler gesehen. Er habe “an der einen oder anderen Stelle den Überblick über die Quellen verloren”. Der Minister sagte weiter: “Es war richtig, dass ich gesagt habe, dass ich den Doktortitel nicht mehr führen werde.” An seinem Amt wolle er aber festhalten, sagte Guttenberg. Er gehe im Sturm nicht von Deck.«

Übermorgen tritt er zurück.

»Summa cum laude« aus Sicht eines Lügenbarons

Das meint Knollennase zu seiner Doktorarbeit: Einfach Blödsinn, was da drin steht. Solche statements werden die Kommission in Bayreuth und seinen »Doktorvater« Häberle sicher freuen:

„Ich habe Fehler gemacht, ich habe sie nicht bewusst gemacht“, sagte er. Zugleich entschuldigte Guttenberg sich bei denen, die er mit seiner Arbeit verletzt habe. Er wies erneut die Vermutung zurück, die Arbeit nicht selbst geschrieben zu haben. „Ich habe diese Arbeit selbst geschrieben. Ich stehe dazu, aber ich stehe auch zu dem Blödsinn, den ich geschrieben habe.“

Welch arrogantes Arschloch der Lügenbaron doch ist:

Dieser Typ soll ein Vorbild für bessere Politiker in Deutschland sein, ich bepisse mich gleich vor Lachen. Deutsche, schaut auf diesen Molch and dann auf Euer kleines Hirn:

»Es obliege ihm nicht zu beurteilen, was der Vorgang für seine Glaubwürdigkeit und Autorität bedeute, sagte er: “Aber beidem gerecht zu werden, bleibt mein Anspruch”, unterstrich er.«

Guttenbergs »Dissertation« nun online

Nun kann sich jeder selbst ein Bild des Grauens machen. Is aber auch egal, war ja eh schon alles online muahauhauahauar.

www.pnew.us/pics/Verfassung_und_Verfassungsvertrag_-_Konstitution.pdf

Doktorvater Guttenbergs (Häberle, ein Schwabe) kopiert eigene Seite in Wikipedia

gelernt ist gelernt, Karl von Schmierenfink:

http://www.bieur.uni-bayreuth.de/de/team/01_peter_haeberle/index.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Häberle

Live: Guttenberg klaut auch »Ehrenerklärung«

Diese unerträgliche, schleimscheißende Figur hat nicht mal den Schneid und den Anstand, eigene Worte für seinen Betrug zu wählen, und hilft sich bei seinem Parteikollegen aus, dem er folgende Worte klaut:

»Und ich werde gerne bis zum Ergebnis dieser Prüfung vorübergehend, ich betone vorübergehend, auf das Führen des Titels verzichten, allerdings nur bis dahin, anschließend würde ich ihn wieder führen«

Im Original heißt es:

»Über diese Ihnen gleich vorzulegenden Eidesstattlichen Versicherungen hinaus gebe Ihnen, gebe ich den Bürgerinnen und Bürgern des Landes Schleswig-Holstein und der gesamten deutschen Öffentlichkeit mein Ehrenwort, ich wiederhole: Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort, dass die gegen mich erhobenen Vorwürfe haltlos sind.«

Uwe Barschel, 18.9.1987

Urb, mein Orakel des Jahres!

Notabene, gentes, inter quartem et quintem horam, semis hora prima de ante lucem am 17. (!) Februar 2011 hat urb DAS Urteil des Jahres gefällt:

urb
Feb 17th, 2011 at 3:59 am Edit

Und dann gibt es ja noch das wahrscheinlichste aller Szenarien: Guttenberg hat die Dissertation natürlich nicht selbst geschrieben. Und ein “Dienstleister” hat ihm die Kuckuckseier untergeschoben. Den er jetzt leider nicht öffentlich beschuldigen kann. Pech gehabt! Aber wer doppelt bescheißt, dem gehört’s auch nicht anders!

http://pnew.us/?p=1143#comments

Nachhilfelektüre für Guttenberg entdeckt

From: Isabella Löhr
Date: 18.02.2011
Subject: Sammelrez: Geistige Eigentumsrechte
————————————————————————

von Lewinski, Silke: International Copyright Law and Policy. Oxford:
Oxford University Press 2008. ISBN 978-0-199-20720-6; 680 S.; $ 150.00.

Ricketson, Sam; Ginsburg, Jane C. (Hrsg.): International Copyright and
Neighbouring Rights. The Berne Convention and Beyond, Vol. I and II.
Oxford: Oxford University Press 2006Second Edition. ISBN
978-0-198-25946-6; 1640 S.; 660 $.

Arup, Christopher: The World Trade Organization Knowledge Agreements (=
Cambridge Studies in Law and Society). Cambridge: Cambridge University
Press 20082nd Edition. ISBN 978-0-521-88123-4; 528 S.; £ 55.00.

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes