Tag Archive for 'pöbeln'

Gentrifidingsbums-Alarm in der Südstadt!

Ich schließ mich jetzt auch Cairos’ Volksfront-Mudschaheddin zur Befreiung von Besatzern an: vor meiner Haustüre hat die erste Latte-Machiatto-Pisserei in der OBERPROLLIGSTEN, ABSOLUT UNTERSCHICHT-GEPRÄGTEN UND DESHALB VON MIR BEVORZUGTEN SÜDSTADT IN F. aufgemacht. Das ist der Anfang vom Ende, in 2 Jahren bin ich hier weggentrifiziert! Von Schwaben, die beim Bäcker feilschen. Oder gar nichts kaufen und wieder gehen. Oder mir die besten Plätze im Blauen Affen von zu Hause aus wegfaxen. Ich faß es nicht. F.-Südstadt, eigentlich todsichere Ecke, Abiquote ca. 5 %, Hartzis mehr als 20 %, sanierte Wohnungen 0 %. Scheiße, was tun? Abstimmung rechts im Frame.

Pöbler of the Year

Im wohlbekannten Sinne suchen wir wieder den besten Pöbelspruch mitsamt Urheber für das (pöbelreiche) Jahr 2010. Vorschläge mit Zitaten willkommen.

Teilkasko

lohnt sich glaub ich in Hamburg.

PNEW-Ehrenmitgliedschaft für Heiner Geißler

Zu Westerwelles Warnung vor “spätrömischer Dekadenz” sagte Geißler der “Welt”: “Die spätrömische Dekadenz bestand darin, dass die Reichen nach ihren Fressgelagen sich in Eselsmilch gebadet haben und der Kaiser Caligula einen Esel zum Konsul ernannt hat.” Insofern stimme Westerwelles Vergleich, sagte Geißler weiter: Vor 100 Tagen sei “ein Esel Bundesaußenminister geworden.”
Ich konnte den Geißler in seiner Zeit als aktiver Politiker nie leiden – um es vorsichtig auszudrücken – aber für den Spruch gibt es die PNEW-Ehrennadel in Silber.

In dem norddeutschen Kaff

wo es mich seit einiger Zeit hin verschlagen hat, da hab ich heute jemanden mit einer JOOP-jacke vor dem Saturn betteln sehen. Echt kein Witz. Hinten groß drauf, damit es auch keiner übersieht.
Ob ihm die Wolfgang selber gegeben hat? Damit der Junge wenigstens was anständiges zum Anziehen hat, wenn er schon rumpöbelt? Ich werd mal bei Wolfi nach so Jacken nachfragen …

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes